Die Destillerie Bunnahabhain (1881) ist das Nordlicht von Islay

Die Whiskybrennerei Bunnahabhain (gesprochen: Bunnahavin) wurde im Jahr 1881 von James Ford, James Greenlees und William Robertson
an der Mündung des Flußes Margadale auf Islay (innere Hebriden) gegründet. In der Nähe des Dorfes Port Askaig gelegen, ist sie vor allem für ihren, für Islay-Whisky Verhältnisse, relativ milden und nicht rauchigen Whisky bekannt.
Als die Brennerei erbaut wurde, siedelten sich dort Arbeiter und deren Familien an, und der gleichnamige Ort Bunnahabhain entstand. Die Produktion von Whisky begann im Jahre 1883. Bis 2003 war die Destillerie im Besitz der Edrington Group. Um die drohende Schliessung abzuwenden, wurde die Destillerie 2003 an Burn Stewart Distillers verkauft. Im Jahre 2013 kaufte schließlich die südafrikanische Distell Group Ltd. die Burn Steward Distillers auf und somit gelang auch Bunnahabhain in den Besitz des Konzerns.
Vor allem der klassische 12jährige Bunnahabhain ist bekannt und beliebt. Die Destillate der Brennerei besitzen einen nussigen und würzigen Charakter der besonders gut mit spanischen Ex-Sherryfässern harmoniert. Seit einigen Jahren produziert Bunnahabhain aber auch
stark rauchige Single Malts, die für die Blending Industrie (unter anderem für Black Bottle) aber auch für unabhängige Abfüller abgefüllt werden. Hier sind vor allem die Markennamen „Moine“, „Staoisha“ und „Margadale“ zu nennen. Von Bunnahabhain gibt es extrem hochwertige, lang gereifte Einzelfassabfüllungen, die unter Whisky Sammlern hohe Summen erzielen.

Die Whiskybrennerei Bunnahabhain (gesprochen: Bunnahavin) wurde im Jahr 1881 von James Ford, James Greenlees und William Robertson an der Mündung des Flußes Margadale auf Islay (innere Hebriden)... mehr erfahren »
Fenster schließen
Die Destillerie Bunnahabhain (1881) ist das Nordlicht von Islay

Die Whiskybrennerei Bunnahabhain (gesprochen: Bunnahavin) wurde im Jahr 1881 von James Ford, James Greenlees und William Robertson
an der Mündung des Flußes Margadale auf Islay (innere Hebriden) gegründet. In der Nähe des Dorfes Port Askaig gelegen, ist sie vor allem für ihren, für Islay-Whisky Verhältnisse, relativ milden und nicht rauchigen Whisky bekannt.
Als die Brennerei erbaut wurde, siedelten sich dort Arbeiter und deren Familien an, und der gleichnamige Ort Bunnahabhain entstand. Die Produktion von Whisky begann im Jahre 1883. Bis 2003 war die Destillerie im Besitz der Edrington Group. Um die drohende Schliessung abzuwenden, wurde die Destillerie 2003 an Burn Stewart Distillers verkauft. Im Jahre 2013 kaufte schließlich die südafrikanische Distell Group Ltd. die Burn Steward Distillers auf und somit gelang auch Bunnahabhain in den Besitz des Konzerns.
Vor allem der klassische 12jährige Bunnahabhain ist bekannt und beliebt. Die Destillate der Brennerei besitzen einen nussigen und würzigen Charakter der besonders gut mit spanischen Ex-Sherryfässern harmoniert. Seit einigen Jahren produziert Bunnahabhain aber auch
stark rauchige Single Malts, die für die Blending Industrie (unter anderem für Black Bottle) aber auch für unabhängige Abfüller abgefüllt werden. Hier sind vor allem die Markennamen „Moine“, „Staoisha“ und „Margadale“ zu nennen. Von Bunnahabhain gibt es extrem hochwertige, lang gereifte Einzelfassabfüllungen, die unter Whisky Sammlern hohe Summen erzielen.

Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Bunnahabhain Bunnahabhain, 1978 Douglas Laing, 30Y., Old Malt Cask Bunnahabhain, 1978 Douglas Laing, 30Y., Old...
425,00 € *
Inhalt 0.7 Liter (607,14 € * / 1 Liter)
Zuletzt angesehen